MEFISTO FOREVER

VON TOM LANOYE, FREI NACH KLAUS MANN
PRODUKTION DES STUDIENGANGS SCHAUSPIEL IN KOOPERATION MIT DEM SCHAUSPIELHAUS WIEN

Nahe Zukunft. Die national-konservative Partei hat die gesamte politische Macht im Land übernommen. Der patriotisch-nationale Geist hat alle Sphären des privaten und öffentlichen Lebens durchdrungen. Alle staatlichen Institutionen, Gerichte, Medien, Militär und Kultur sind unter ihrer Kontrolle gleichgeschaltet. Es herrscht Angst. Österreich hat zu seiner alten Stärke zurückgefunden. Kurt Köpler, Theaterstar seiner Tage, wird von den neuen Machthabern das Amt des Intendanten übertragen. Anfangs ist er entschlossen, mit den Mitteln der Kunst Widerstand zu leisten. Doch schnell zeigt sich, dass ihm dafür die innere Stärke fehlt. Stattdessen erobern die Politiker die Bühne der Öffentlichkeit und die wirklichen Dramen spielen sich zwischen den SchauspielerInnen ab.

Regie: Krzysztof Minkowski, Ausstattung: Konrad Schaller, Mit Sofia Falzberger, Marius Huth, Lorena Emmi Mayer, Ferdinand Nowitzky, Peter Rahmani und Lara Sienczak.

Premiere am 08.06.2019 am Schauspielhaus Wien