PLANET DER HASEN

von Tina Müller

Das Paradies für Hasen besteht aus einem Gummibärchenautomaten, einem Brathähnchenautomaten, Kuscheltieren, einem Marmeladenbrot-Streich-Roboter und noch mehr Kuscheltieren. Jeden Tag mehr essen, mehr verbrauchen, jeden Tag neue und immer neue Spielsachen, die, kaum ausgepackt, schon wieder langweilig sind und auf dem Müll landen – so ist das Leben von zwei Hasen in ihrem Überversorgungsschlaraffenland. Doch eines Tages beschleicht sie die bange Frage, ob sie wirklich ewig so weitermachen können. Dass der Planet in 7 Tagen explodiert, kann doch nur ein böses Gerücht sein! Oder? Tina Müllers (*1980) Kinderstück zum Klimawandel spielt verschiedene Szenarien und Lösungsansätze durch, ohne sich in Schreckensbildern und technischen Details zu verlieren. „Planet der Hasen“ bezieht die Lebenswelt des Publikums mit ein und fragt: Was ist schön? Was wollen wir erhalten? Und wie kriegen wir das zusammen hin? Am Theater Paderborn war in der Spielzeit 2018/19 bereits Tina Müllers Stück „Children of Tomorrow“ zu sehen.

Regie: Krzysztof Minkowski, Bühne/Kostüme: Konrad Schaller, Dramaturgie: Ramona Wartelsteiner
Mit: Johanna Grean, Veronika Wider

»Dem Ensemble gelang es, dieses komplexe und doch aktuelle Thema einfühlsam, jedoch ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, an die Kinder und auch an die Erwachsene heranzutragen« (Neue Westfälische, 24.04.2021)

»Weil das Coronavirus die Nachrichten dominiert, gerät nämlich der noch weit bedrohlicher Klimawandel in den Hintergrund. „Planet der Hasen“ bei dem Krzysztof Minkowski Regie führt, stellt eindringlich die Frage, was wirklich schön und erhaltenswert ist« (Westfälisches Volksblatt, 23.04.2021)

Premiere am 22.04.2021 am Theater Paderborn